25/05 – 30/05. Wie die Ukraine der Besetzung widersteht. Eine Fotochronik №16

Share this...
Facebook
Twitter

In Kyjiw nahm man von Eduard Trepiltschenko, Späher der 93. Mechanisierten Infanteriebrigade „Cholodnyj Jar“, der im Kampf bei Isjum starb, Abschied. Finnlands Premierministerin Sanna Marin besuchte Irpin und Butscha im Rahmen ihres Besuchs in der Ukraine. Es dauert Minenräumung in den befreiten Gebieten an.

25. – 26. Mai

25.05 Saporischschja, Regionen Saporischschja und Podniprowja

Foto: Jurij Stefanjak

25.05 Kyjiw
Die Trauerzeremonie für Eduard Trepiltschenko, Späher der 93. Mechanisierten Infanteriebrigade „Cholodnyj Jar“, der am 20. Mai bei Isjum in der Region Sloboschanschtschyna starb.

Foto: Slawa Ratynskyj

25.05 Region Sloboschanschtschyna
Zerstörte Gebäude in der Region Sloboschanschtschyna.

Foto: Aris Messinis

25.05 Saporischschja, Regionen Saporischschja und Podniprowja
Ein Ehrenamtliche, der selbst Geflüchtete ist, entlädt Kisten mit Medikamenten für Bewohner der temporär besetzten Territorialgemeinden.

Foto: Jurij Stefanjak

25.05 Region Sloboschanschtschyna
Eine Frau im Hof eines komplett zerstörten mehrstöckigen Gebäudes.

Foto: Aris Messinis

25.05 Butscha, Region Polissja
Eine Frau nach ihrer Rückkehr in die befreite Stadt Butscha: „Ich brachte diesen Flieder aus dem Haus meiner Eltern. Er hatte Wurzel geschlagen! Wir werden auch leben“.

Foto: Katja Moskaljuk

25.05 Kyjiw
Ein Junge in einem verbrannten russischen Panzer, der zur Schau vor dem St. Michaelskirche in Kyjiw ausgestellt wurde.

Foto: Serhij Korowajnyj

26.05 Region Siwerschtschyna
Ein Minenräumtrupp des HALO Trust (USA) hilft russische Minen und Bomben, die nicht explodiert haben, auf dem Territorium der Ukraine zu beseitigen.

Foto: Die Facebook-Seite des Generalstabs der Streitkräfte der Ukraine

26.05 Kyjiw
Finnlands Premierministerin Sanna Marin während ihres Besuchs in der Ukraine.

Foto: Die offizielle Seite des Präsidenten der Ukraine

26.05 Dmytriwka, Region Polissja
Trümmer zerstörter russischer Panzer in der Region Kyjiw.

Foto: Katja Moskaljuk

27. – 28. Mai

Soldatinnen und Soldaten der Streitkräfte der Ukraine kämpfen weiterhin gegen russische Besatzer. Rettungskräfte beseitigen die Auswirkungen des feindlichen Beschusses. Die befreiten ukrainischen Städte und Gemeinden werden allmählich nach der russischen Besatzung wiederaufgebaut.

27.05 Odessa, Region Prytschornomorja

Foto: Mychajlo Schtekel

27.05 Region Sloboschanschtschyna
Eine Soldatin der Streitkräfte der Ukraine.

Foto: Julija Kotschetowa

27.05 Saporischschja, Regionen Saporischschja und Podniprowja
Eine Frau aus Mariupol in einem humanitären Zentrum für Geflüchtetenhilfe in Saporischschja.

Foto: Jurij Stefanjak

27.05
Der 6-jährige Illja, dessen Familie in Mariupol gestorben ist, hat eine Antwort auf den offenen Brief des Premierministers von Großbritannien an die ukrainischen Kinder geschrieben.

Foto: Melinda Simmons

27.05
Anton Drobowytsch, Leiter des Ukrainischen Instituts für Nationale Erinnerung, während seiner Online-Präsentation im Ukrainischen Haus in Davos.

Foto: Kostjantyn Polischtschuk

27.05 Bachmut, Region Sloboschanschtschyna
Feuerwehrleute beseitigen die Folgen eines Raketenbeschusses in einer der Fabriken in Bachmut.

Foto: Oleksandr Ratusсhnjak

27.05 Sloboschanschtschyna
Trümmer der feindlichen Militärtechnik im Hof eines Hauses.

Foto: Julija Kotschetowa

28.05 Butscha, Region Polissja
Die Folgen der russischen Besatzung von Butscha.

Foto: Katja Moskaljuk

27.05 Nowyj Bykiw, Region Siwerschtschyna
Maksym Didyk kehrte nach zwei Wochen in russischer Gefangenschaft nach Hause zurück.

Foto: Serhij Korowajnyj

28.05
Kampfmannschaften einer Artilleriebrigade „Saporischer Sitsch“ beschossen den Feind.

Foto: Facebook-Seite des Verteidigungsministeriums der Ukraine

29. – 30. Mai

Heftige Kämpfe mit den russischen Invasoren dauern im Osten der Ukraine an. Kalush Orchestra und Serhij Prytula haben das Kristall-Mikrofon des ESC-2022 für 900.000 Dollar (etwa 835.000 Euro) versteigert. Zivilisten kehren zu den befreiten Städten und Dörfern zurück.

29.05 Barwinkowe, Region Sloboschanschtschyna

Foto: Aris Messinis

29.05 Kyjiw
Serhij Prytula im Büro seiner Stiftung nach der Benefizauktion, wo der ESC-Siegerpokal 2022 für 900.000 Dollar verkauft wurde.

Foto: Mychajlo Tschubun

29.05 Kuchari, Region Polissja
Der Kyjiwer Baumpfleger Wolodymyr Witrohradskyj rettet eine 350-jährige Eiche, welche durch den russischen Beschuss beschädigt wurde.

Foto: Karyna Piljuhina

29.05 Irpin, Region Polissja
Ein Mann fährt Elektroroller auf der Straße in der Stadt Irpin, welche von den Besatzern befreit wurde.

Foto: Serhij Illjaschenko

29.05 Kuchari, Region Polissja
Ein Einheimischer zeigt eine Kassettenbombe, welche seinen Hof traf.

Foto: Jurij Stefanjak

29.05 Hostomel, Region Polissja
Eine Inschrift, welche die Hausbesitzer auf dem Zaun neben ihrem Haus in Hostomel gelassen haben: „Wir sind Zivilisten“ (Auf Russisch).

Foto: Katja Moskaljuk

30.05 Borodjanka, Region Polissja
Eine Streichholzschachtel mit der Inschrift „Europa“ in den Händen eines Einwohners Mykola, der in seiner Ortschaft während der ganzen Zeit der Besatzung geblieben ist.

Foto: Katja Moskaljuk

30.05 Tschernihiw, Region Siwerschtschyna
Julija Hrebnjewa steht inmitten der Trümmer eines russischen Militärflugzeugs, das auf das Haus stürzte, in dem ihre Familie wohnte.

Foto: David Guttenfelder

30.05 Motyschnyky, Region Polissja
Ein durch russische Besatzer zerstörtes Kinderkarussell in dem privaten Arboretum „Dobropark“.

Foto: Oleksandr Popenko

30.05 Region Sloboschanschtschyna
Ein Soldat der Apostel-Danylo-Artilleriebrigade schießt aus einer Haubitze M777.

Foto: Facebook-Seite des Generalstabs der Streitkräfte der Ukraine

Beitragende

Idee:

Bogdan Logwynenko

Text:

Daryna Mudrak

Chefredakteurin:

Natalija Ponedilok

Redaktion:

Kateryna Lehka

Bildredaktion:

Jurij Stefanjak

Übersetzung:

Halyna Wichmann

Contentmanagement:

Anastasija Schochowa