24/07 – 29/07. Wie die Ukraine der Besetzung widersteht. Eine Fotochronik №26

Share this...
Facebook
Twitter

Russland beschießt massenhaft den Süden der Ukraine, unter anderem Mykolajiw und Odessa. Aber das Leben geht in den ukrainischen Städten unweit der Frontlinie weiter. Ein Luftalarm hat den Kyjiwer Buchclub nicht daran gehindert, den Leseflashmob in der U-Bahn durchzuführen.

24. – 25. Juli

24.07

Foto: Pawlo Paschko

25.07 Region Sloboschanschtschyna
Kinder spielen neben ihrer Oma in einer Stadt unweit der Frontlinie.

Foto: Heorhij Iwantschenko

25.07 Mariupol, Region Pryasowja
Lichter in den Fenstern eines Wohngebäudes in Mariupol. Im Vordergrund stehen Kioske, welche durch russischen Beschuss zerstört wurden.

Foto: Instagram-Seite Street Photography Kowald

25.07 Siwersk, Region Sloboschanschtschyna
Eine Frau verkauft Aprikosen und Milch in einer Stadt unweit der Front.

Foto: Telegram-Kanal „UP. Stritschka“

25.07 Slowjansk, Region Sloboschanschtschyna
Eine Frau schaut in einem zerstörten mehrstöckigen Gebäude durch eine Fensteröffnung ohne Glas.

Foto: Kostjantyn Andrijuk

25.07 Mykolajiw, Region Prytschornomorja
Ein Auto, das durch den feindlichen Beschuss auf Mykolajiw ins Feuer geraten ist.

Foto: Serhij Korowajnyj

24.07 Region Sloboschanschtschyna
Ein Soldat der ukrainischen Streitkräfte an der Front.

Foto: Facebook-Seite der 93. mechanisierten Infanteriebrigade „Cholodnyj Jar“

24.06 Kyjiw
Der Leseflashmob des Kyjiwer Buchclubs in der U-Bahn.

Foto: Nik Tymtschenko

25.07 Kyjiw
Eine Ballerina hinter der Kulisse in der Nationaloper der Ukraine.

Foto: Oleksij Furman

24.07 Jahidne, Region Siwerschtschyna
Ein Mitgründer der Freiwilligeninitiative Repair Together im Kulturhaus des Dorfes Jahindne.

Foto: Chrystyna Kulakowska

26. – 27. Juli

Im Osten und Süden der Ukraine dauern die Kämpfe mit den russischen Besatzern an. Die Come Back Alive Foundation hat als erste Organisation in der Ukraine eine Kampf- und Aufklärungsdrohne Bayraktar TB2 gekauft. Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, wurde der „Winston Churchill Leadership Award“ der Internationalen Churchill-Gesellschaft verliehen.

27.07

Foto: Telegram-Kanal „Jednist“

27.07 Region Sloboschanschtschyna
Artilleristen der 93. mechanisierten Infanteriebrigade „Cholodnyj Jar“.

Foto: Instagram-Seite der 93. mechanisierten Infanteriebrigade „Cholodnyj Jar“

26.07 Region Sloboschanschtschyna
Ein Soldat der ukrainischen Streitkräfte hält eine Rakete mit dem Schriftzug „Für die Jungs aus ‚Asow‘“ in der Hand.

Foto: Marko Djurica

26.07
Taras Tschmut, Leiter der Come Back Alive Foundation, steht vor einer Drohne Bayraktar TB2, die durch seine Organisation beschafft wurde.

Foto: Facebook-Seite der Come Back Alive Foundation

27.07 Poltawa, Region Poltawschtschyna
Ein Mädchen sitzt in einem Atelier, in dem seit Beginn der Invasion ukrainische Militäruniformen genäht werden.

Foto: Alina Smutko

26.07 Mykolajiw, Region Prytschornomorja
Fischer am Fluss Südlicher Buh in Mykolajiw. Am Horizont sieht man den Rauch von russischem Beschuss.

Foto: Serhij Korowajnyj

27.07 Lwiw, Region Galizien
Der Ieromönch Ijow (Olschanskyj) zeigt die Zimmer seines Klosters, in denen Binnenflüchtlinge wohnen.

Foto: Petro Tschekal

27.07 Kyjiw
Menschen laufen durch eine Unterführung. Sandsäcke wurden an den Wände platziert, um diese während des Beschusses gegen Trümmer zu schützen.

Foto: Laura Boushnak

27.07 Kyjiw
Die ukrainische First Lady Olena Selenska während ihrer Fotosession für die Zeitschrift Vogue.

Foto: Annie Leibovitz

27.07 Kyjiw
Wolodymyr Selenskyj in einer Videokonferenz, währenddessen er „Winston Churchill Leadership Award“ erhielt.

Foto: Instagram-Seite von Wolodymyr Selenskyj

28. – 29. Juli

Am Morgen des 29. Juli beschossen die Russen mit Kassettenbomben die Stadt Mykolajiw, dabei gab es Tote und Verwundete. Die G7-Botschafter sind nach Odessa gekommen, um damit die Wichtigkeit der Umsetzung des Abkommens über die Wiederaufnahme von Exporten ukrainischer Lebensmittel zu betonen. In den letzten zwei Wochen befreiten die ukrainischen Streitkräfte drei Ortschaften im Süden der Ukraine von den Besatzern.

29.07

Foto: Instagram-Seite MilitaryAviation.in.UA

29. 07 Region Sloboschanschtschyna
Der Fotojournalist Yevhen Maloletka rennt in einem Weizenfeld, das in Brand geraten ist.

Foto: Mstyslaw Tscchernow für AP Photo

29.07 Mykolajiw, Region Prytschornomorja
Menschen gehen an einer Haltestelle entlang, die durch Russen beschossen wurde.

Foto: Kostjantyn & Wlada Liberowy

28.07 Saporischschja, Regionen Podniprowja und Saporischschja
Das Zentrum für Geflüchtete in Saporischschja.

Foto: Serhij Korowajnyj für The Wall Street Journal

29.07 Ismail, Regionen Bessarabien
Ein Fischer und drei Männer am Ufer des Flusses Donau unweit der rumänischen Grenze.

Foto: Johanna-Maria Fritz für Der Spiegel

29.07 Kyjiw
Oleksandr Poloschynskyj ist für einen Tag aus der Front gekommen und singt zusammen mit seinen Musiker-Freunden.

Foto: Oleksandr Chomenko

29.07 Stojanka, Region Polissja
Kinder spielen Krieg. Der Schriftzug auf einem Betonblock: „Ruhm der Ukraine! Den Helden Ruhm!“

Foto: Slawa Ratynskyj

29.07 Region Prytschornomorja
Wolodymyr Selenskyj und die G7-Botschafter sind zum Hafen von Odessa gekommen, von wo der Getreideexport wieder aufgenommen werden soll.

Foto: Telegram-Kanal „Zelenskiy / Official“

29.07 Region Tawrija
Eine Bewohnerin eines befreiten Dorfes im Süden der Ukraine grüßt einen ukrainischen Soldaten.

Foto: Iwan Tschernitschkin für Getty Images

29.07 Regionen Podniprowja und Saporischschja
Ein Bauer erntet Getreide.

Foto: Julija Kotschetowa

Beitragende

Idee:

Bogdan Logwynenko

Text:

Daryna Mudrak

Chefredakteurin:

Natalija Ponedilok

Redaktion:

Kateryna Lehka

Bildredaktion:

Jurij Stefanjak

Übersetzung:

Halyna Wichmann

Redaktion der Übersetzung:

Klaus Wichmann

Contentmanagement:

Anastasija Schochowa