Share this...
Facebook
Twitter

Ukrainische Modemarken und Designer*innen helfen dabei, den Sieg näherzubringen: Sie kreieren Sonderkollektionen, deren Verkaufserlöse für wohltätige Zwecke gespendet werden, überweisen Geld an die Armee und verbreiten Informationen unter deren Followern. Viele haben ihre Produktion umgestellt und nähen Uniformen, Kampfstiefel, Plattenträger oder weben Tarnnetze für das ukrainische Militär.

Dodo Socks kreierte die Kollektion „Zum Sieg“. Es wurde schon mehr als eine Million Hrywnja im Vorverkauf gesammelt. Der Erlös vom Onlineverkauf wird von der Marke an die Organisation „Come Back Alive“ überwiesen.

Eine Ausgabestelle für Strümpfe und Socken zugunsten geflüchteter Kinder wurde auch in Lwiw eröffnet. Desweiteren gibt es bei Dodo Socks noch eine Dienstleistung „Pay it Forward-Socken“: Man kann für irgendein Produkt bezahlen, dieses im Geschäft belassen und die Verkäufer kümmern sich, dass die Menschen in Not dieses bekommen.

CULTNAKED überwies 100.000 Hrywnja an die Organisation „Come Back Alive“. Die Marke ruft ihre Follower auf, für die Armee zu spenden.

Horondi richtete in ihrer Werkstatt in Lwiw eine Notunterkunft für alle ein, die ohne Dach überm Kopf geblieben sind. Außerdem nähen sie Schutzwesten.

Turbat teilte die verifizierten Schnittmuster zur Herstellung von Schlafsäcken, Fleece-Kleidung, Thermounterwäsche und Sturmhauben.

ByMe verlor durch russischen Beschuss ihre Schneiderei in Tschernihiw. Die Gründer der Marke organisierten Spendenaktionen und kauften Kleidungsschutz, um in der Stadt Krementschuk kugelsichere Westen zu nähen.

Siyai brand entwarf einen Pullover mit dem legendären Satz „Russisches Kriegsschiff, f**k dich“. Die Marke verkauft zudem den blau-gelben Rollkragenpullover „NATION“. Alle Erlöse aus dem Verkauf werden an die ukrainischen Streitkräfte überwiesen.

Kostya Omelya

Andre Tan

Der Designer Kostya Omelya (Omelya Atelier) flechtet Tarnnetzte für die Armee.

Andre Tan näht Schutzwesten, warme Fleece-Kleidung, Unterwäsche, Schlafsäcke und Zeltjacken.

Kachorovska Atelier näht Kampfstiefel für die Armee. Von ihnen wurde zudem 620.000 Hrywnja für den Bedarf der Einheiten der Territorialverteidigung gesammelt.

MUSTHAVE näht persönliche Schutzausrüstungen und Sturmhauben für die ukrainischen Streitkräfte. Zuvor wurde außerdem berichtet, dass sie warme Damenbekleidung für alle bereitgestellt haben, die sie brauchen.

Etnodim

Gorgany

Etnodim sammelt Gelder für die Ausrüstung der Kyjiwer Territorialverteidigung.

Gorgany hat ihre Einkaufsfilialen in Sammelstellen für Militärspenden umgestaltet. Die Marke kauft Stoffe zum Nähen von Textilien und Schlafsäcken.

Beitragende

Idee:

Bogdan Logwynenko

Text:

Tonja Andrijtschuk

Chefredakteurin:

Jewhenija Saposchnykowa

Redaktion:

Anastasija Hulko

Bildredaktion:

Jurij Stefanjak

Übersetzung:

Halyna Wichmann

Redaktion der Übersetzung:

Klaus Wichmann

Contentmanagement:

Anastasija Schochowa