Krementschuk. Einen idealen Rucksack stylen

Poltawschtschyna
Unternehmer
11 Oktober 2019 18:55
237

Drei Freunde in Krementschuk entschieden, es sei genug, dass sie für jemanden arbeiten, und gründeten ihr eigenes Geschäft. Sie entwickelten einen Traum-Rucksack. In weniger als einem Jahr gab es eine Marke mit Vorbestellungen für einen Monat im Voraus, einem Verkauf ins Ausland und einem dankbaren Fanclub. Und jetzt sind sie schon beim Kickstarter Kickstarter.

Zunächst klappte es bei denen nicht, wie bei allen, die von Null anfangen. Es gab keine Unterstützer, sie aßen einen Monat lang nur Buchweizen und wurden mehrmals aus der Werkstatt vertrieben, weil sie die Miete nicht bezahlt hatten. Trotzdem stylten sie hartnäckig ihren Rucksack. Und genau so sind die Ergebnisse…

Der erste Rucksack

Die Idee, eine eigene Marke zu kreieren, entstand vor mehr als 5 Jahren bei Oleksandr Natschos und Artem Swergun. Oleksandr hatte immer den Wunsch, etwas mit seinen eigenen Händen zu schaffen. Zuerst entschieden sich die Freunde für T-Shirts:

– Dann begann der große Sprung, die sogenannten Straßenmarken zu besetzen. Angefangen hat alles bei uns damit, dass wir weiße T-Shirts kauften. Wir wollten darauf zeichnen und die T-Shirts verkaufen. Dann gab es eine große Auswahl an Marken und wir kamen zum Schluss, dass sie alle eigentlich selbst nähen. Wir dachten: Wir sind deppert, wir können das Gleiche tun. Ich habe mein erstes Nähmaschine gekauft, ein zweites Nähmaschine gekauft, daraus ist was geworden. Es ist zu unserer üblichen Arbeit geworden, die es ermöglicht, etwas zu tun, zu rekonstruieren, etwas Neues zu erfinden. Und dieses Gefühl ist cool.

1

Während sie an einem Produkt von anderen arbeiteten, träumten die Jungs von ihrem Geschäft und wollten ihr eigenes Produkt stylen. Dieses Verständnis, was genau das Produkt sein könnte, ist nicht sofort gekommen:

– Auf dem Weg von den Kleidern bis zum Rucksack gab es viele Stufen und Hindernisse. Der Rucksack war ein logischer Schritt in die Richtung, was wir zuvor gemacht hatten. Das waren auch Rucksäcke. Aber nicht so komplex, mit weniger Funktionalität. Es wurde auch an anderen Marken gearbeitet. Es wäre jedoch immer wünschenswert, kein Hindernis zu haben, dass der Kunde sagen würde, dass es zu teuer sei. Lasst uns gehen, wir schneiden es dort ab, wir schneiden es da ab. Es stellt sich dann heraus, dass wir ohne Inspiration, ohne Vergnügen arbeiten.

Im Winter 2017 machte Oleksandr seinen ersten Entwurf des Rucksacks:

— Dies war der erste, der wurde 3-4 Monate lang getestet. Jeden Tag trug ich ihn einfach als Produkt für meinen Computer, für meine Dokumente. Ich versuchte herauszufinden, was mit ihm los war. Und irgendwann im Mai versuchten wir, die vorhandenen Schwächen zu beseitigen. Wir haben ihn aktualisiert, abgeschlossen und um 5-10 Produkte verkauft.

Etwas von Null zu erstellen ist immer schwieriger, als mit einer fertigen Idee zu arbeiten. Aber der Übergang zur eigenen Produktion lohnt sich trotzdem:

– Dieser Rucksack ist eine Gelegenheit, alles so zu investieren, wie wir es möchten, und wir berücksichtigen seine Kosten schon im Entwurfsstadium. Es hat lang genug gedauert, bis wir auf unser eigenes Produkt umgestiegen sind, aber es ist cool, dass wir zusammengekommen sind und es bei uns doch geklappt hat.

Die Rückmeldungen spielen eine wesentliche Rolle für die Entstehung von Blackpack. Dank Rückmeldungen der ersten Kunden konnte das Team den Rucksack in seiner heutigen Version ändern, verbessern. Dieses Produkt hat dank ihrer eigenen Erfahrung evolutioniert. Das erste Modell hatte 10-15 Versionen:

Ich kommuniziere noch immer mit den ersten Kunden von uns. Es ist so erfreulich, wenn man einen Rucksack bekommt und sagt, dass es was kosmisches wäre, etwas sehr cooles und das bringt Vergnügen. Und du verstehst, dass es alles nicht umsonst gestartet wurde, dass wir nicht umsonst das alles hier machen und modifizieren.

Aber es gibt doch nicht mal ein ideales Produkt, das alle gleichzeitig gefallen würde. Denn jeder schätzt es nach seinen eigenen Kriterien ein, also sind die Beurteilungen auch unterschiedlich:

— Es gab auch Leute, die sagten: “Wieso kostet sowas so viel?! Es gibt auch sowas ähnliches in China hergestellt und ist günstiger! Ich werde mir was günstigeres kaufen”. Aber jeder Mensch, der bei uns bestellt hat, sagte, dass es Glaube an uns gäbe und dass er/sie mal ausprobieren möchte. Dann gab es Rückmeldungen, dass sie sowas sicher nicht erwartet hätten. Vielleicht ist es unser Problem, dass unser Rucksack nicht so gut repräsentiert ist. Für diejenigen, die eine Möglichkeit haben, oft zu fliegen, ist unser Rucksack eine gute Möglichkeit, eigene Sachen zu packen. Dies ist aber kein Rucksack für die Stadt. Und uns interessiert mehr die Meinung der Leute, die eine funktionale Lösung benötigen. Das wäre ein kleines Teil der ukrainischen Wanderer, noch ein bisschen mehr Käufer kommen aus den anderen Ländern. Das sind nicht so viele Leute, aber ihre Rückmeldungen überzeugen uns davon, dass wir es nicht umsonst machen.

3

Das Team

Heute sieht das Team von Blackpack so aus: Artem Swergun, Oleksandr Natschossa und Julia Berkelja:

— Unsere treue Unterstützung ist Julia Sergejewna. Sie ist vom gleichen Alter wie wir, aber wir nennen sie so, weil sie so eine coole, etwas bossy Frau ist. Einerseits wir würden uns gerne entwickeln und mehr leute dabei haben, aber ehrlich gesagt, es ist noch keine richtige Zeit dafür, und wir haben noch Angst, dass die neuen Leute es einfach nicht packen würden

Jeder hat seine eigene Verantwortungskompetenz in diesem kleinen Team, so Oleksandr:

— Die Position von Artem wäre offiziell “ein Minion”. Er ist dafür verantwortlich, dass der Rucksack komplett zugeschnittet wäre, alle Bänder und Reisverschlüsse dabei wären. Ich bin dafür verantwortlich, dass der Rucksack dann zusammengenäht wäre und dass alle möglichen Ideen dann auch implementiert wären. Julia hat so eine ähnliche Verantwortung wie ich: Sie näht und fügt eigene Ideen dazu. Und das ist einfach eine ideale Kombination: ich kann nähen und stylen, aber ich habe Schwierigkeiten mit der Strukturierung dieser Tätigkeit. Somit unterstützen wir einander.

Es ist auch so wertvoll dabei, dass man für sich selbst arbeiten kann, so Oleksandr. Das bedeutet Freiheit, aber nicht immer Sicherheit, wie es sich morgen ausgehen würde.:

— Heute haben wir genug Geld, um nach Hause zu fahren, aber es gab auch Zeiten, dass es morgen kein Geld mehr gibt. Wir bemühten uns, wir machten weiter, und das brachte nicht nur Vergnügen, aber auch eine Möglichkeit, in weitere Produkte zu investieren und die Informationen darüber zu verbreiten.

Nun werden die Rucksäcke Blackpack nach den GUS-Ländern, Polen, Estland und Kanada bestellt. Am meisten sind die Autoren darauf stolz, dass die Rucksäcke komplett in der Ukraine hergestellt werden:

— Ein ukrainisches Produkt kann nicht nur nicht schlechter, als ein europäisches Produkt, sondern auch sogar funktional, qualitativ und preislich besser sein. Wir sind daran nicht besonders gezielt, preislich eine Konkurrenz auszumachen, wir investieren mehr in seine Funktionalität und Qualität, deswegen kann das alles nicht billig sein.

Blаckpack widmet viel Aufmerksamkeit den Details. Die Funktionalität jedes Rucksackelements ist bis zu Kleinigkeiten gestylt. Artem
scherzt, dass ihre Rucksäcke sogar
einen Pfiff haben:

— Es ist halt so, wenn du nicht pfiffen kannst, aber benutzt den Pfiff dafür «Wasjaa, komm mal her!» Ich komme aus Krementschuk und man macht so da, aber ich kann nicht pfiffen. Da gibt es noch einen Karabin. Er ist nicht ganz gewöhnlich, man kann ihn sogar in Schweißhandschuhen aufmachen. Es gibt solche Karabine, die Akrobatik verlangen, um diese aufzumachen. Und mit diesem geht es sich sogar mit Handschuhen. Es ist quasi ein Zeichen von ihm, dass du es gut machst und dass du alles sonst schaffst, sogar in Handschuhen. Es gibt hier auch ein Täschchen fürs Wasser. Wenn die Flasche Hoch ist, kann man die da noch anbinden. Das ist sehr bequem für verschiedene Arten der Reisen. Wir kümmern uns um das alles, es ist angenehm, von den anderen zu hören, dass wir deren Reise fantastisch gemacht haben. Dieser Rucksack ist nicht so, wie die anderen.

Schwierigkeiten

Ganz am Anfang mussten die Jungs allen alten Kunden absagen und alles von Null aufbauen, es gab auch Schulden. Artem erinnert sich:

— Alles hat sich bewegt, wir verkaufen und nähen. Und er (Oleksandr – Aut.) sagt mir, dass es doch ein kleines «Aber» gibt. Es gibt keinen Rücktritt, alles geht los und wir dürfen nur vorwärts gehen.

Oleksandr erklärt, wie es zu finanziellen Schwierigkeiten gekommen ist:

— Das alles wurde durch die Momente der Arbeit generiert. Die Herstellungsprozesse wurden dotiert. Die Löhne wurden nicht für die ausgeführte Arbeit ausgezahlt, sondern dafür, dass man einfach da war.

Wir könnten panisch unseren Traum absagen. Aber wir haben uns doch gefragt, wozu das alles eigentlich wäre, und wir bewegten uns weiter:

— Im Frühling haben wir unsere Probleme gelöst und nun bemühen wir uns, alles so zu akkumulieren, dass wir einige Arbeitsplätze noch dazu haben und die Löhne sich leisten können, damit man nicht nach Polen, Tschechien, in die Slowakei oder sonst irgendwo fahren, sondern hier genug verdienen. Es ist wirklich ekelhaft, wenn du nach Hause fährst oder im Park spazieren gehst, und hörst die anderen sudern, dass der Chef ein Arschloch ist, dass sie so wenig verdienen. Es gibt so eine Tendenz. Meine Mama arbeitet beim Betrieb in Polen, weil hier kann sie in ihrem Alter gar nichts verdienen. Ich träume davon, dass die Leute hier eine Möglichkeit haben, gut zu verdienen, so wie sie wollen. Dass die Leute zur Arbeit gehen und sagen, wie es ihnen dort gefällt. Sie sind glücklich und gehen nach Hause auch glücklich. Das wollen wir vor allem erreichen.

14

Artem sagt, dass sie so viel in der Ukraine und bei den Ukrainern verändern würden. Mit ihrem Beispiel zeigen die Jungs, dass solche Veränderung sicher möglich ist:

— Es gibt eine negative Eigenschaft von Menschen, die seit der Kindheit angelegt wird, dass jeder jemandem etwas schuldig ist. Man ist bisschen müde von der Tatsache, dass alles in der Ukraine so schlecht ist und wir auf den Zauberer am Hubschrauber nicht warten wollen, der hinfliegen, Süßigkeiten hinterlassen und sagen wird, dass alles in Ordnung ist. Ich möchte es selbst machen, denn wenn nicht mal ich, wer dann? Wir sind für uns selbst, für unser Land verantwortlich. Wenn wir aufhören wie eine Herde zu sudern und zu sagen, dass jeder schuld ist, aber nicht nur ich, dann werden wir besser leben. Wenn jeder Verantwortung übernimmt.

Das Blackpack-Team glaubt, dass kleine Anfänge viel anfangen. Artem, Saschko und Julia investieren ihre ganze Kraft und ihr Geld in ihr eigenes Geschäft und vergessen nicht, anderen zu helfen. Und damit sind sie bereit, ein Beispiel für große Unternehmen zu werden:

Alles ist einfach. Töte den Drachen – rette die Prinzessin. Rucksäcke werden verkauft, und es ist nichts Schändliches, zwei Packungen Windeln zu kaufen und sie in Waisenhäuser zu bringen. Es ist irgendwie menschlich. Es ist ein Start auch für die Kinder. Wenn wir das können, sind wir drei, eine kleine Firma, dann sind auch große Giganten fähig. Wir werden es wahrscheinlich versuchen, damit die Leute es auch mal versuchen.

16

Artem sagt, wenn es wirklich etwas Großes in einem Traumgeschäft gibt, nur dann macht es Sinn, weil das Geld ist nicht immer da. Und für die Umsetzung unserer Ideen müssen wir uns Ziele richtig setzen können:

– Du möchtest 100 Liegestütze machen, und jetzt kannst du kaum einen Liegestütz machen. Aber das Ziel ist 100 Mal. Und um dieses Ziel zu erreichen, musst du nur von den Knien aus die Liegestütze zumindest irgendwie machen. Dann wird ein Liegestütz technisch sauber sein. Wenn du nicht aufgibst, wirst du so bis hundert machen können. Wenn du der Ansicht bist, dass du eine solche Tasche herstellen und eine Million dabei verdienen möchtest, ist dies ein gescheitertes Thema. Wenn eine Idee für einen guten Zweck steht, wenn du die Welt besser machen möchtest, dann ist es das wert. Wenn zum Beispiel jemand von einem Fahrrad träumt, ist das Fahrrad der Endpunkt der Träume. Und du wirst es bekommen und was kommt dann weiter? Du fängst an zu denken, dass es schon vorbei bist. Und wenn du von einer Radtour rund um die Welt träumst, ist dies nur ein Element davon. Wenn die Menschen ihr Bewusstsein ein wenig erweitern, dann wird was daraus.

17

Die Meister sind überzeugt, dass es viele talentierte Menschen in der Ukraine gibt, die einfach Angst davor haben, eine Chance zu ergreifen und ein eigenes Unternehmen zu gründen:

– Wenn man Mal jemanden mit Phantasie fragt, dann hat man sofort Angst, denn das bedeutet Geld, das man doch braucht. Er kennt sich nicht einmal aus, wie viel Geld braucht man, man hat nicht einmal angefangen. Man stellt sich vor, man braucht eine Million Dollar. Und jeder ist so auf Ratschläge gespannt. Sobald es einige Fragen gab, du fragst jemanden und er sagt, dass er keine Antworten geben wird. Wenn man bereits etwas Erfahrung hat, macht man sich stark und lehrt man die anderen auch stark zu werden. Gesunder Wettbewerb ist auch ein gesundes Geschäft.

18

Ein Brand

Was den Namen der Marke selbst und die Namen der einzelnen Modelle angeht, sagen die Jungs, sie seien von sich selbst entstanden:

— Wir haben ihn nicht ausgewählt, eher er uns. Rucksackmodell heißt Franken von Frankenstein. Weil es noch eine Bananka (Gürteltasche – Üb.) gibt. Ich habe ihn davon verstopft, was es gab. Bananka zum Beispiel heißt ATB (ein Netzwerk der Supermärkte in der Ukraine – Üb.), so wie ATB. Weil man kein Paket im Supermarkt benötigt. Wir werden noch einen coolen Akronym entwickeln, weil ATB es nicht unbedingt wissen muss. Obwohl, wenn sie in ihrem Netzwerk verkaufen, dann lassen wir es so.Не ми його вибрали, а він нас. Модель рюкзака Franken називається, як Франкенштейн.

Was den Wettbewerb betrifft, ist Blackpack ruhig und weiß, dass jedes Produkt seinen Käufer hat, also man soll darüber nicht nachdenken:

– Ich verstehe solch ein Wort nicht. Der Wettbewerb ist, wenn wir einen 100-Meter-Sprint laufen. Von da an gibt es Konkurrenz, wer als erste lief und gewann. Dies ist jedoch kein Wettbewerb.

Heute hat sich das Team mit seiner vielfältigen Erfahrung ein Ziel gesetzt, sich zu entwickeln:

Wir werden das erste ukrainische Rucksackunternehmen sein, eine Weltmarke. Ich denke, das können wir schon erreichen. Wenn Gispac es geschafft hat, dann haben wir alle Chancen. Die Hauptsache ist, dass man uns keinen Hemmschuh in den Weg legt.

Die Meister erklären, dass sie zu diesem Zeitpunkt von angemessenen Löhnen für ihre Angestellten und guten Arbeitsbedingungen träumen. Und von der Erkenntnis, dass die Leute einen guten Job machen, wird ihr Leben besser:

— – Wir haben nicht so ein wildes Verlangen, eine Jacht für 180 Millionen Dollar oder so ähnlich zu erwerben. Es reicht aus, ein normales Leben zu führen und die Möglichkeit zu geben, ein solches Leben für eine große Anzahl von Menschen zu führen. Je zufriedener hunderte Menschen sind, desto besser wird es. Die Menschen werden immer mit etwas unzufrieden sein. Alles ist immer wenig für sie, aber es gibt viele, die einfach glücklich sind.

BeitragendeText:Daryna KyrytschokText:Bogdan LogvynenkoRedaktion:Jewhenija SaposchnykowaProduktion:Olha SchorFoto:Oleksandr ChomenkoVideo:Pawlo PaschkoVideo:Oleg MartschukSchnitt:Maria TerebusRegie:Mykola NossokTon:Pawlo PaschkoBildredaktion:Oleksandr ChomenkoTranskript:Viktoria WoljanskaÜbersetzung:Elina Foinska

11 Oktober 2019 18:55