Themen

Hamburg. Ein Chor, der Menschen verbindet

Der deutsche Softwareentwickler und Gründer des ukrainischen katholischen Kirchenchors Martin Dietze und die ukrainische Philologin Natalija Kostjak leben schon fast 10 Jahren im Norden Deutschlands, in Hamburg. Das Ehepaar gründete den Deutsch-Ukrainischen Kulturverein e.V. und führt literarische Veranstaltungen mit ukrainischen...

Scherschenzi: Die Wahrnehmung des Dorfes verändern

Das Dorf Scherschenzi liegt im Gebiet Podilsk im Tal des Bilochi-Flusses an der Grenze zu Moldawien. Dmytro Skoryk und seine Frau Nadija zogen von Odesa hierher, nachdem sie 35 Jahre in der Großstadt gelebt hatten. Innerhalb einiger Jahre erbauten sie...

Bauen‌‌ ‌mit‌ ‌Hanf‌ ‌

Beton, Zement, Bewehrung, Mineralwolle, Styropor. Wir sind es gewohnt diese Wörter zu hören, wenn es um das Bauen geht. Hanf. Klingt weniger gewöhnlich? Diese Geschichte handelt sich um ein ukrainisches Start-Up, das Baustoffe auf Basis von Nutzhanf herstellt und seine...

Nowa Kachowka. Steinwyschywankas aus Tawrija

Nowa Kachowka ist eine junge Stadt im Norden Tawrijas, die in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts für die Bauarbeiter des Kachowker Wasserkraftwerkes gegründet wurde. Alle Gebäude wurden damals hastig nach einem Plan errichtet, daher sind sie einförmig und unscheinbar...

Die „Samosely“ von Tschornobyl. Die Rückkehr nach Hause

In der Nacht zum 26. April 1986 ertönten nacheinander zwei Explosionen. Der Unfall am Kernkraftwerk Tschornobyl ist eine vom Menschen verursachte technogene und ökologisch-humanitäre Katastrophe, die die Vorstellung von Atomkraft weltweit veränderte. Über das Ausmaß der Katastrophe und die Evakuierung...

Die Sperrzone von Tschornobyl: alle Materialien der Expedition

In der Nacht zum 26. April 1986 geschah in der Stadt Prypjat die weltweit größte Nuklearkatastrophe. Die Explosion des vierten Energieblocks des Atomkraftwerkes von Tschornobyl führte zu äußerst tragischen Folgen mit einer hohen Anzahl von Toten und Verletzten, sowie zu...

Chortyzja. Schutzgebiet inmitten der Stadt

In Saporischschja, flussabwärts des Wasserkraftwerks DniproHES, liegt die größte Insel des Flusses Dnipro – die Insel Chortyzja. Aktuell erlangt dieser Ort eine immer größere Bedeutung für die Wiederbelebung der ukrainischen Geschichte. In den letzten 15 Jahren entstand auf...

ШELTER+. Eine neue Generation in Krywyj Rih

In den frühen 2000er Jahren gab es im industriellen Krywyj Rih keine öffentlichen Räume, an denen man Führungsskills und Kreativität lernen konnte. Das spürten die Brüder Roman und Julij Morosow. Damals waren sie Studenten, die auf der Suche nach sich...

Weitere Beiträge zeigen

Folge der Expedition