Share this...
Facebook
Twitter

Jedes Jahr reist Ukraїner durch alle ukrainischen Regionen und besucht unterschiedliche Orte unseres Landes. Neben den regionalen Expeditionen finden seit einigen Jahren auch themenbezogene Sonderprojekte statt, in deren Rahmen ein bestimmtes Thema gründlich und tiefgreifend erforscht wird. Einige solche Sonderprojekte werden in gedruckter Form veröffentlicht, so gründete Ukraїner dieses Jahr einen eigenen Verlag.

In diesem Beitrag verschaffen wir einen Rückblick auf das Jahr 2021 durch die besten Fotos des Jahres.

Aber alles der Reihe nach. 2021 unternahmen wir eine Expedition in die Karpaten, nach Wolhynien, Podillja, Bukowyna, Prytschornomorja, Galizien, Saporischschja und Podniprowja sowie nahmen eine Reihe von Geschichten in Kyjiw auf. Wir erforschten die Gewässer im Flussbecken des Dnipros und sind einigen Erfolgsgeschichten der ukrainischen Exporteure nachgegangen. Wir veröffentlichten Erklärvideos und Sachtexte über die ukrainische Sprache und Literatur; erforschten Verbindungen zu der ukrainischen Diaspora im Vereinigten Königreich sowie erfolgreiche Revitalisierungsprojekte in den ukrainischen Städten. Wir lernten soziale Initiativen und Unternehmen kennen, drehten eine Serie über die Ukraine für einen polnischen öffentlich-rechtlichen Sender, publizierten das Buch über die nationalen Gemeinschaften und indigene Völker der Ukraine sowie veröffentlichten eine erneute Landkarte der Ukraine.

Zu diesem Zeitpunkt haben wir im Laufe von einem Jahr schon fast zwei Millionen Hrywnja Spenden gesammelt. Gerne kannst auch du das Projekt Ukraїner über unsere Webseite oder Patreon unterstützen.

Hier kannst du auch einen kurzen Blick auf die 100 Fotos aus den Jahren 2020, 2019 (auf Englisch), 2018 und 2017 werfen!

Lwiwer Bildhauer Wassyl Odrechiwskyj arbeitet in der Werkstatt mit seinem Vater, dem Bildhauer und Kunstwissenschaftler, Wolodymyr Odrechiwskyj. Das Foto entstand im Rahmen des Kurses für Studierende der Journalistenschule an der Ukrainischen Katholischen Universität. 1. Februar. Foto: Anastassija Jaroschtschuk.

Mehr unter dem Link (auf Ukrainisch).

Roman Silinko ist Lwiwer Ikonenmaler, Kunsthistoriker, Ausstellungskurator und Aussteller in dem Andrij-Scheptytskyj-Nationalmuseum in Lwiw. Das Foto entstand im Rahmen des Kurses für Studierende der Journalistenschule an der Ukrainischen Katholischen Universität. 2. Februar. Foto: Pawlo Paschko.

Mehr unter dem Link (auf Ukrainisch).

Das Lwiwer Rathaus aus der Vogelperspektive. 8. Februar. Foto: Pawlo Paschko.

Auswahl der alten Fotos für das Projekt Carpathian Cult von Chrystyna Bunij, die Geschichte und Kultur der eigenen Region erforscht. Expedition in die Karpaten. 10. Februar. Foto: Katja Akwarelna.

Der Sohn von dem Meister Nykola Andrusjak isst zu Mittag am Familientisch. Expedition in die Karpaten. 12. Februar. Foto: Katja Akwarelna.

Mehr unter dem Link (auf Ukrainisch).

Eine Bewohnerin des Dorfes Brustury. Expedition in die Karpaten. 13. Februar. Foto: Katja Akwarelna.

Schmied Nasar Haborak fertigt eine huzulische Ciupaga (eine kleine Axt) in seiner Werkstatt in den Karpaten an. 13. Februar. Foto: Katja Akwarelna.

Mehr unter dem Link (auf Ukrainisch).

„Didowa Hattschyna“ — eine Kunstplattform in Jaworiw — verbindet Menschen, die die huzulische Kultur kennenlernen möchten. Expedition in die Karpaten. 15. Februar. Foto: Katja Akwarelna.

Mit Schnee bedeckter Waldweg in der Nähe von Jaworiw. Expedition in die Karpaten. 16. Februar. Foto: Pawlo Paschko.

Eine Dorfhütte in Kryworiwnja. Expedition in die Karpaten. Foto: Artem Halkin.

Iwan Wlasjuk — Techniker der Wetterstation zur Beurteilung der Schnee- und Lawinensituation „Poschyschewska“ in die Karpaten. 24. Februar. Foto: Serhij Korowajnij.

Sonnenaufgang auf dem Maramuresch-Gebirge. Expedition in die Karpaten. 2. März. Foto: Pawlo Paschko.

Mitglieder des ehrenamtlichen Such- und Rettungsdienstes Marmaros Rescue Hut. Expedition in die Karpaten. 3. März. Foto: Sofija Stoljar.

Bohdan Faschtryha — Bergsteiger und erfahrener Reiseführer, Mitgründer der Berghütte Marmaros Rescue Hut. Expedition in die Karpaten. 3. März. Foto: Sofija Stoljar.

Wallburg Ostwyzja — Park der historischen Rekonstruktion an dem See Basiw Kut in Riwne. Expedition durch Wolhynien. 18. April. Foto: Pawlo Paschko.

Dichter, Prosaist und Dramatiker Oleksandr Irwanez in Riwne. Expedition durch Wolhynien. 18. April. Foto: Lina Tschu.

Frontmann der Band „Ot Vinta“, Künstler, Aktivist, Schauspieler und Drehbuchautor Jurij Schurawel. Expedition durch Wolhynien. 21. April. Foto: Lina Tschu.

Zuschauerraum vor der Aufführung des Theaterstücks „So ein Leben“ in dem Luzker Theater „Harmyder“ („Durcheinander“). Expedition durch Wolhynien. 24. April. Foto: Albert Lores.

Leiterin der Kunstzentrums „Harmyder Hangar-Stage“ in Luzk, Schauspielerin Olha Waljanik. Expedition durch Wolhynien. 25. April. Foto: Lina Tschu.

Anton Kostjuk — Mitglied der Ukrainischen Aufständischen Armee (UPA), der bis zu seiner Festnahme 1950 für die Versorgung der Aufständischen zuständig war. Er starb am 17. Juni 2021. Expedition durch Wolhynien. 26. April. Foto: Albert Lores.

Der tiefste See der Ukraine — der Switjas-See — aus der Vogelperspektive. Expedition durch Wolhynien. 30. April. Foto: Pawlo Paschko.

Waldwiese und Schilfrohr an den Seen von Schazk. Expedition durch Wolhynien. 30. April. Foto: Albert Lores.

Bewohnerin des Dorfes Osero Jewhenija Andrijtschuk knetet Teig für Paska — das traditionelle Osterbrot. Expedition durch Wolhynien. 1. Mai. Foto: Albert Lores.

Kinder spielen ein altes Osterspiel — Ostereierrollen. Dorf Tschetwertnja. Expedition durch Wolhynien. 2. Mai. Foto: Albert Lores.

Vögel kreisen über einem Feld. Expedition durch Wolhynien. 3. Mai. Foto: Pawlo Paschko.

Denkmal für sowjetischen Schriftsteller und Offizier Mykola Ostrowskyj vor dem Eingang ins Museum für Propaganda in Schepetiwka. Expedition durch Wolhynien. 6. Mai. Foto: Sofija Stoljar.

Ljudmyla Slipa — Melderin der Ukrainischen Aufständischen Armee (UPA), die jüngste Nichte des Patriarchen der Ukrainischen griechisch-katholischen Kirche Josyp Slipyj. Dorf Solotnyky. Expedition durch Podillja. 25. Mai. Foto: Aljona Malaschyna.

Abendhimmel über der seit dem 14. Jahrhundert bekannten Kamjanez-Podilskyj-Festung. Expedition durch Podillja. 27. Mai. Foto: Pawlo Paschko.

Spaziergang an der Uferpromenade in der Innenstadt von Dnipro. Sonderprojekt „Revitalisierung“. 27. Mai. Foto: Kostjantyn Husenko.

Mehr unter dem Link.

Regattasegeln zu den Feierlichkeiten des Kyjiw-Tages. Sonderprojekt „Rund ums Wasser“. 30. Mai. Foto: Jurij Stefanjak.

Mehr unter dem Link (auf Englisch).

Schweizer Regisseur Marc Wilkins zog in die Ukraine 2016 um. Er betreibt den Kunstraum Naked Room in Kyjiw und das Ferienhaus The Riverbird’s Nest neben Wytatschewo. 1. Juni. Foto: Jurij Stefanjak.

Flussschlinge von Smotrytsch kurz vor seiner Mündung in den Dnister. Expedition durch Podillja. 1. Juni. Foto: Pawlo Paschko.

Schlauchbootfahrt am Dnipro. Sonderprojekt „Rund ums Wasser“. 3. Juni. Foto: Jurij Stefanjak.

Mehr unter dem Link (auf Ukrainisch).

Shuttle ist eine Station zur Mülltrennung an einer Schule in Winnyzja, initiiert und gegründet von der Schülerin der zehnten Klasse Marija Oschowska. Expedition durch Podillja. 4. Juni. Foto: Olesj Moskaltschuk.

Alltag an der Yacht Queen während der Expedition durch die Gewässer von Dnipro. 4. Juni. Foto: Jurij Stefanjak.

Oksana Tereschko — eine der Meisterinnen im sozialen Unternehmen Vereta, wo aus alten Kleidungsstücken Teppiche und andere Produkte hergestellt werden. Dorf Stina. Expedition durch Podillja. 5. Juni. Foto: Jewhenija Sjednjewa.

Hölzerne St. Georg Kirche, die aus dem Dorf Andruschi, das durch den Kaniwer Stausee überflutet wurde, stammt und sich nun im Museum für Volksarchitektur und Brauchtum Naddniprjanschtschyna in der Stadt Perejyaslaw befindet. Sonderprojekt „Rund ums Wasser“. 5. Juni. Foto: Jurij Stefanjak.

Ein Bewohner des Dorfes Stina. Expedition durch Podillja. 6. Juni. Foto: Jewhenija Sjednjewa.

Vorbereitung auf das seit 2016 stattfindende jährliche Wettschwimmen „Dnipro rewutschyj“ zum Gedenken an die durch den Kaniwer Stausee überfluteten Dörfer. Sonderprojekt „Rund ums Wasser„ 6. Juni. Foto: Jurij Stefanjak.

Mehr unter dem Link (auf Englisch).

Der Himmel spiegelt sich in den Gewässern von Dnipro wider. Sonderprojekt „Rund ums Wasser“. 9. Juni. Foto: Jurij Stefanjak.

Regenbogen über den Feldern neben dem Dorf Snitkiw in Podillja. 10. Juni. Foto: Pawlo Paschko.

Kapitän der Yacht Queen Iwan Bilenko während der Expedition durch die Gewässer von Dnipro. 11. Juni. Foto: Jurij Stefanjak.

Durchfahrt durch die Kaniwer Schiffsschleuse am Fluss Dnipro — durch die Schleuse gelangen Schiffe vom Kaniwer Stausee zum Krementschuker Stausee. Sonderprojekt “Rund ums Wasser”. 11. Juni. Foto: Jurij Stefanjak.

Sonnenaufgang am Fluss Sob neben dem Dorf Bubniwka. Expedition durch Podillja. 12. Juni. Foto: Katja Akwarelna.

Meisterin Tetjana Schpak bewahrt die Tradition der bemalten Keramik des Dorfes Bubniwka. Expedition durch Podillja. 12. Juni. Foto: Katja Akwarelna.

Sonnenaufgang im Dorf Bubniwka. Expedition durch Podillja. 13. Juni. Foto: Katja Akwarelna.

Nebel über dem Kaniwer Stausee. Sonderprojekt „Rund ums Wasser“. 14. Juni. Foto: Jurij Stefanjak.

Jungs entspannen sich am Ladyschyner Stausee am Fluss Südlicher Bug. Expedition durch Podillja. 14. Juni. Foto: Katja Akwarelna.

Auf den Inseln neben dem Kaniwer Naturschutzgebiet nisten große Kolonien der Kormorane. Diese Vögel sind oft auf trockenen Baumwipfeln zu sehen. Sonderprojekt „Rund ums Wasser“. 15. Juni. Foto: Jurij Stefanjak.

Das Team beendet in Tscherkassy die Expedition durch den Dnipro. 16. Juni. Foto: Bogdan Logwynenko.

Das jährliche Treffen der Ehrenamtlichen von Ukraїner während der Feierlichkeiten anlässlich des fünfjährigen Jubiläums des Projektes im Dorf Unisch in Galizien. 19. Juni. Foto: Mykola Korol.

Mehr unter dem Link (auf Ukrainisch).

Der Ukraїner-Stand während der Buchmesse Kyjiwer Arsenal. 24. Juni. Foto: Serhij Korowajnyj.

Fluss Siwerskyj Donez neben dem Dorf Tscherkaskyj Byschkyn, Sloboshanschtschyna. 28. Juni. Foto: Serhij Swjerdlow.

Mitarbeitende der Fabrik für Haustierfutter Kormotech im Dorf Prylbytschi in Galizien. Sonderprojekt „Export“. 3. Juli. Foto: Irynka Hromodska.

Mehr unter dem Link (auf Englisch).

Schnittmuster für Kleidungsstücke der ukrainischen Marke Cultnaked, die von den Prominenten weltweit gekauft und getragen wird. Lwiw. Sonderprojekt „Export“. 5. Juli. Foto: Irynka Hromodska.

Mehr unter dem Link (auf Englisch).

Leiterin des Buchladens „Bukinist“ Maryna Libanowa in der Innenstadt von Tscherniwzi. Expedition durch Bukowyna. 10. Juli. Foto: Lina Tschu.

Blick über Tscherniwzi von einem Hausdach. Expedition durch Bukowyna. 11. Juli. Foto: Lina Tschu.

Musiker Sascha Bul, der Country-Musik macht. Expedition durch Bukowyna. 11. Juli. Foto: Lina Tschu.

Festival „Tag der belarussischen Kunst“ in Kyjiw. Sonderprojekt „Nationale Minderheiten“. 11. Juli. Foto: Aljona Malaschyna.

Mehr unter dem Link (auf Ukrainisch).

Kinder, die in „Misto dobra“ („Stadt der Güte“) wohnen. Dies ist ein landesweites Wohltätigkeitsprojekt, das Müttern mit Kindern in Not hilft. Expedition durch Bukowyna. 14. Juli. Foto: Lina Tschu.

Wisente im zoologischen Reservat Subrowyzja in der Nähe des Dorfes Banyliw-Pidhirnyj in Bukowyna. 19. Juli. Foto: Pawlo Paschko.

Meisterin Marija Boschesku ist eine Perlenstickerin für traditionelle Kleidung. Im Dorf Woloka in Bukowyna werden Brautkleider hergestellt, die in vielen Ländern verkauft werden. Zudem werden hier einzigartige nationale Trachten angefertigt. 22. Juli. Foto: Pawlo Paschko.

Ein Mitarbeiter des Werkes Elektrowymirjuwatsch in Schytomyr. Seit 2019 wird in einigen Hallen des Werks ein Innovationspark aufgebaut. Sonderprojekt „Revitalisierung“. 24. Juli. Foto: Jurij Stefanjak.

Mehr unter dem Link.

Britische Band The Ukrainians verbindet in ihrer Musik ukrainischen Folk und westlichen Rock. Expedition nach Großbritannien im Rahmen des Sonderprojektes „Land von außen“. 24. Juli. Foto: Mychajlo Kutschera.

Mehr unter dem Link (auf Englisch).

Seit 2018 werden die Räumlichkeiten des Kulturpalastes in Lwiw renoviert sowie ein neues Konzept für das Kulturzentrum erarbeitet. Sonderprojekt „Revitalisierung“. 28. Juli. Foto: Sofija Soljar.

Mehr unter dem Link.

Ukrainische Chefköchin und kulinarische Schriftstellerin Olja Hercules, die seit fast 20 Jahren in London wohnt. Expedition nach Großbritannien im Rahmen des Sonderprojektes „Land von außen“. 1. August. Foto: Mychajlo Kutschera.

Mehr unter dem Link (auf Englisch).

Heuballen auf einem Feld in der Nähe der Stadt Dunajiwzi in Podillja. 4. August. Foto: Serhij Swerdjelow.

Theaterschauspieler und Aktivist Mychajlo Laptschuk. Dorf Wyhoda, Galizien. Dreharbeiten einer Fernsehserie für den polnischen öffentlich-rechtlichen Sender. 10. August. Foto: Lina Tschu.

Bildhauer und Künstler Walerij Jermakow in seiner Werkstatt im Dorf Panasiwka in Poltawschtschyna. 13. August. Foto: Serhij Korowajnyj.

Mehr unter dem Link.

Kostümprobe in dem musikalisch-dramatischen Theater in Kropywnyzkyj. Expedition durch Podniprowja und Saporischschja. 16. August. Foto: Aljona Malaschyna.

Ein Junge im Ferienlager „Strokati jenoty“ („Bundgestreifte Waschbären“). Sonderprojekt „Soziale Initiativen“. 19. August. Foto: Hari Krischnan.

Mehr unter dem Link (auf Ukrainisch).

Erfinder Wolodymyr Jakowljew fliegt mit dem motorisierten Hängegleiter neben unserem Expeditionswagen. Dorf Wlasiwka. Expedition durch Podniprowja und Saporischschja. 23. August. Foto: Roman Matkow.

Mykyta Kosatschynskyj — Mitgründer von „Module“, das eine Konzertbühne, einen Club für elektronische Musik und einen Künstlerraum in Dnipro vereint. Expedition durch Podniprowja und Saporischschja. 25. August. Foto: Mykola Korol.

Die Merefa-Cherson-Brücke in Dnipro. Expedition durch Podniprowja und Saporischschja. 26. August. Foto: Pawlo Paschko.

Das Team des Tierrettungsdienstes holt einen Kater aus dem Lüftungsrohr in Kyjiw heraus. Sonderprojekt „Soziale Initiativen“. 4. September. Foto: Katja Akwarelna.

Mehr unter dem Link (auf Ukrainisch).

Gründer der „Schule für Nachbarschaftskultur“ in Odessa Dmytro Kowbasjuk wechselt die Glühbirne in dem Durchgang in einen der städtischen Innenhöfe. Expedition durch Prytschornomorja. 16. September. Foto: Alesj Pilezki.

Oleksandr Kuschnir leitet das Zentrum für Tauchen und Kajakfahren in Odessa. Das Zentrum ist barrierefrei und für Menschen mit Behinderung ausgestattet. Die Dienstleistungen sind für sie kostenfrei. Expedition durch Prytschornomorja. 17. September. Foto: Alesj Pilezki.

Frühnebel in Charkiw in Sloboshanschtschyna. Ausblick auf den Charkiwer Fernsehturm, der seit 1981 in Betrieb ist. 18. September. Foto: Serhij Swerdjelow.

Das Weingut „Beykush“ befindet sich auf der gleichnamigen Landspitze. Sie trennt den Beresan-Liman von dem Golf von Bejkusch. Expedition durch Prytschornomorja. 23. September. Foto: Pawlo Paschko.

Jewhen Schneideris — Gründer und Besitzer des Weinguts „Beykush“. Dorf Prytschornomorka. Expedition durch Prytschornomorja. 24. September. Foto: Anastasija Dolzhenyzja.

Angeln im Golf von Bejkusch. Expedition durch Prytschornomorja. 26. September. Foto: Pawlo Paschko.

Serhij Kowaljow — Fotograf, Videograf, Naturforscher, Birdwatcher. Expedition durch Prytschornomorja. 28. September. Foto: Anastasija Dolschenyzja.

Weinernte auf dem Familienweingut „Slywyno“. Expedition durch Prytschornomorja. 2. Oktober. Foto: Jurij Stefanjak.

Heorhij Moltschanow — Gründer und Besitzer des Weinguts „Slywyno“ in der Nähe von Mykolajiw. Expedition durch Prytschornomorja. 2. Oktober. Foto: Jurij Stefanjak.

Pawlo Mahaljas — Gründer und Besitzer des Weinguts „Olwija Nuwo“ in der Nähe von dem nationalen naturhistorischen Park „Olwija“. Expedition durch Prytschornomorja. 2. Oktober. Foto: Pawlo Paschko.

Anastasija Makarenko — Geschäftsleiterin der zivilgesellschaftlichen Expertenorganisation U-Cycle („Kyjiwer Fahrradfahrerverband“). Sonderprojekt „Soziale Initiativen“. 11. Oktober. Foto: Walentyn Kusan.

Hafen in Odessa aus der Vogelperspektive. Expedition durch Prytschornomorja. 13. Oktober. Foto: Pawlo Paschko.

Mitarbeiter bauen Granit in dem Steinbruch von Korostyschiw in Polissja ab. Sonderprojekt „Lokales Engagement“. 15. Oktober. Foto: Chrystyna Kulakowska.

Festival für urbane Kunst auf einem Universitätscampus in Tschernihiw in Siwerschtschyna. Sonderprojekt “Lokales Engagement”. 16. Oktober. Foto: Walentyn Kusan.

Witalij Rozhyk — Bildhauer, der sich für die Erneuerung des Korostyschiwer Parks in Polissja einsetzt. Sonderprojekt „Lokales Engagement“. 23. Oktober. Foto: Chrystyna Kulakowska.

Eine Ehrenamtliche der zivilgesellschaftlichen Organisation „Plato“ beim Anlegen eines Regengartens in Lwiw. Sonderprojekt „Lokales Engagement“. 23. Oktober. Foto: Sofija Soljar.

Kyziwska Wüste liegt 50 km östlich von Charkiw. 31. Oktober. Foto: Serhij Swerdjelow.

Vorstellung des Buches von Ukraїner „Nationale Minderheiten. Wer sind wir?“ zusammen mit den ProtagonistInnen und dem Team des Projektes in Kyjiw. 15. November. Foto: Serhij Korowajnyj.

Lew Skop — ukrainischer Kunsthistoriker, Restaurator und Ikonenmaler. Drohobytsch. Expedition durch Galizien. 20. November. Foto: Chrystyna Kulakowska.

Dmytro Masurjak — Musiker, Multiinstrumentalist, Schüler des Meisters für Volksinstrumente Mychajlo Tafijtschuk. Dmytro pflegt im eigenen Dorf die jährliche Tradition des Malanka-Fests: Er bringt Menschen zusammen, näht Masken und Kostüme, lädt Freunde und Gäste aus anderen Regionen ein. 21. November. Foto: Katja Akwarelna.

Restaurierungsarbeiten auf dem Dach der Dominikanerkirche in Lwiw. Expedition durch Galizien. 26. November. Foto: Pawlo Paschko.

Iwan Prychodjko ist Meister für traditionelles ukrainisches Spielzeug und Bildhauerei. Dorf Dudarkiw. Expedition durch Naddniprjanschtschyna. 11. Dezember. Foto: Mykyta Sawilinskyj.

Traditionelle Feierlichkeiten zum Andreastag im Iwan-Hontschar-Museum in Kyjiw. 12. Dezember. Foto: Chrystyna Kulakowska.

„Moschul“ ist ein alter Weihnachtsbrauch, der im Dorf Orliwka in Bessarabien bis heute gepflegt wird. Das ist das einzige Dorf in der Südukraine, wo orthodoxes Weihnachten am 25. Dezember gefeiert wird. Foto: Jurij Makalis.

Gründerin der Gemeinschaft „Kyjiwer Koljada“ Oksana Sobko auf dem Weg zum Treffen mit den Sternsingern. Kyjiw, 25. Dezember. Foto: Serhij Korowajnyj.

Beitragende

Idee:

Bogdan Logwynenko

Projektmanagement:

Kateryna Minkina

Chefredakteurin:

Natalija Ponedilok

Bildredaktion:

Kateryna Akwarelna

Contentmanagement:

Kateryna Jusefyk

Übersetzung:

Alla Mandzjuk

Redaktion der Übersetzung:

Oleksiy Obolenskyy