Natalka Pantschenko

Koordination, Produktion

Профіль на Facebook

Долучився до
створенння

Gehöfte

Die „Samosely“ von Tschornobyl. Die Rückkehr nach Hause

In der Nacht zum 26. April 1986 ertönten nacheinander zwei Explosionen. Der Unfall am Kernkraftwerk Tschornobyl ist eine vom Menschen verursachte technogene und ökologisch-humanitäre Katastrophe, die die Vorstellung von Atomkraft weltweit veränderte. Über das Ausmaß der Katastrophe und die Evakuierung...

Berufe

Bienenstöcke anstatt von Häusern

In Jurjivka, in Poltawschtschyna, gibt es keine Straßenschilder, keinen Gemeinderat, kein Geschäft, kein Kulturzentrum, kein Krankenhaus und keine Schule. Im Dorf, wo es früher um die 60 Häuser gab und ungefähr 300 Menschen wohnten, blieben bis heute weniger als 20...

Schifffahrt

Fähren am Dnister

Seit jeher werden Fähren genutzt, um Fahrgäste und Fahrzeuge zum anderen Ufer über den Fluss zu bringen. Die ersten Fähren wurden gebaut, um den Menschen zu helfen, Hindernisse auf ihrem Weg zu überwinden. Am Fluss Dnister gibt es bis zu...

Handwerke

Prybirsk: Das Leben am Rande der Sperrzone

Prybirsk, das im ukrainischen Gebiet Polissja liegt, könnte einfach eines der malerischen Dörfer in der Nähe von Tschornobyl sein, über das nur Einheimische und zu neugierige Touristen etwas wüssten, aber dank einiger engagierter Aktivisten lebte das Dorf wieder auf. Hier...

Gehöfte

Jurij und sein Museum in Moskali

Das Dorf Moskali, Siwerschtschyna Region, ist 30 km von Tschernihiw entfernt. „Moskali“ wurden die Kosaken aus Moskowija genannt, die vor 300 Jahren nach der Rückkehr der Ljubetsch Wolost (Landgemeinde) zu Großfürstentum Litauen in diesem Gebiet geblieben sind. Bis heute sind...

Handwerke

Opischne: die Geburt aus dem Ton

Man sagt, dass ein Erzeugnis aus Ton, sei es ein Krug, ein Kumanets oder noch was anderes, ein lebendes Wunderwesen ist. Die Töpfer selbst rechneten ihre Erzeugnisse so: “Ich habe zwanzig Seelen Töpfe und vierzig Seelen Krüge gemacht…”

Die Herstellung von...

Folge der Expedition