07/04 – 12/04. Wie die Ukraine der Besetzung widersteht. Eine Fotochronik №8

Share this...
Facebook
Twitter

Russland begeht weiterhin Kriegsverbrechen und tötet Zivilisten in der Ukraine, in dem es eine Rakete auf den Bahnhof in Kramatorsk schießt — das wichtigste Drehkreuz für Geflüchteten aus den Regionen Donezk und Luhansk. Zeugnisse von Kriegsverbrechen russischer Besatzer werden weiterhin in der befreiten Region Kyjiw dokumentiert. Gleichzeitig, inmitten von Chaos und Gefahr, werden Kinder in Kellern der Geburtskliniken und Krankenhäuser landesweit geboren.

08.04 Borodjanka, Region Polissja
Ein Denkmal von dem ukrainischen Dichter Taras Schewtschenko wurde zu einem Symbol der zerstörten Stadt Borodjanka bei Kyjiw.

Foto: Serhij Korovajnyj

08.04 Kramatorsk, Region Donetschtschyna
Fünf Kinder starben durch die Explosion einer Rakete mit der russischen Inschrift „Für Kinder“.

Foto: Telegraph

08.04 Jahidne, Region Siwerschtschyna
Die Namen der Verstorbenen, geschnitzt an der Kellerwand der Schule, in der über 300 Menschen über die Wochen durch russische Besatzer gefangen waren. Links sind die Namen von Menschen, die vom Feind getötet wurden und rechts sind die Namen von denen, die infolge harter Bedingungen im Keller starben.

Foto: Marko Djurica

08.04 Kyjiw
Ein Kind, das während des Krieges im Keller der Geburtsklinik geboren wurde, schläft auf Händen seiner Eltern.

Foto: Lynsey Addario

08.04 Kukuryki-Koslowytschi
Ukrainische Aktivisten blockieren weiterhin Durchfahrt der LKWs, die Waren nach Russland auf der polnisch-belarussischen Grenze transportieren.

Foto: Natalija Pantschenko

08.04 Lwiw, Region Galizien
Eine Demo neben der Botschaft der Russischen Föderation, wohin die Bürger die in rotgefärbte Sachen und Haushaltgeräte brachten, um die Plünderung bei russischen Besatzern zu symbolisieren.

Foto: Roman Baluka für UNIAN

07.04 Butscha, Region Polissja
Noch eine durch russische Streitkräfte beschädigte Straße in der Region Kyjiw.

Foto: Felipe Dana

07.04 Butscha, Region Polissja
Staatsanwälte gemeinsam mit dem Sicherheitsdienst der Ukraine und Experten dokumentieren Kriegsverbrechen in Butscha und Borodjanka in der Kyjiwer Region.

Foto: Telegraph

08.04 Kramatorsk, Region Donetschtschyna
Russland schoss eine Rakete auf den Bahnhof in Kramatorsk. Infolgedessen starben 52 Menschen, mindestens 109 Menschen wurden verletzt.

Foto: Die Facebook-Seite von Wolodymyr Selenskyj

07.04 Butscha, Region Polissja
Ein Mann posiert für ein Bild in der Maske von Putin vor dem zerstörten russischen Panzer.

Foto: Rodrigo Abd

9. – 10. April

Die Europäische Union beschließt ein fünftes Sanktionenpaket und verbietet die Einfuhr von Waren aus Russland und Belarus auf ihr Territorium. Kinder in Butscha versuchen, nach einem Monat russischer Besatzung zur Normalität zurückzukehren. Der Premierminister von Großbritannien kommt nach Kyjiw, um sich mit Selenskyj zu treffen und die Ukraine zu unterstützen.

10.04 Andrijiwka, Region Polissja

Foto: Julija Kotschetowa

09.04 Kukuryki-Koslowytschi
Eine Teilnehmerin der Blockade an der polnisch-belarussischen Grenze freut sich über den Sieg — die Europäische Kommission verbietet LKWs aus Russland und Belarus in die EU einzufahren.

Foto: Natalija Pantschenko

09.04 Ternopil, Region Galizien
In Ternopil wurde ein Denkmal des russischen Dichters Puschkin demontiert.

Foto: Nadija Melnytschenko

10.04 Kyjiw
Die Kyjiwer haben rund um das Denkmal der Fürstin Olga Sandsäcke aufgetürmt, um es für den Fall eines möglichen russischen Bombenangriffes zu schützen.

Foto: Mychajlo Palintschak

10.04 Lwiw, Region Galizien
Die Schule „Kämpfer für die Selbstverteidigung Lwiws“ bietet Freiwilligen Lehrgänge für Erste-Hilfe-Maßnahmen und Basisfähigkeiten für den Umgang mit Waffen an.

Foto: Lina Tschu

10.04 Kyjiw
Eine Künstlerin aus Charkiw Walerija Poljanskowa schenkte dem Premierminister von Großbritannien und dem Präsidenten der Ukraine im Zentrum von Kyjiw Keramikhähne.

Foto: Facebook-Seite zelenskiy_official

10.04 Charkiw, Region Sloboschanschtschyna
Ein Paar läuft an einem Gebäude vorbei, welches durch die russischen Besatzer beschossen wurde.

Foto: Alkis Konstantinidis für Reuters

10.04 Saporischschja, Regionen Saporischschja und Podniprowja
Freiwillige stellen kugelsichere Westen für das Militär her.

Foto: Pawlo Paschko

09.04 Butscha, Region Polissja
Jungen spielen nach einem Monat russischer Besatzung auf einem Spielplatz.

Foto: Rodrigo Abd

09.04 Saporischschja, Regionen Saporischschja und Podniprowja
Auf den Feldern bei Saporischschja dauert die Aussaat unter Beschuss an. Nur 30 Kilometer entfernt von der Frontlinie säen die Bauer in kugelsicheren Westen verschiedene Getreidesorten aus.

Foto: Dmytro Smolijenko

11.– 12. April

Die Einwohner aus den Gebieten Donezk und Luhansk werden weiterhin evakuiert. Die internationale Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ bringt mit den für medizinische Zwecke umgebauten Zügen Verwundeten, die im Osten der Ukraine gekämpft haben, weiterhin nach Lwiw. Mittlerweile kündigte der Sicherheitsdienst der Ukraine am 12. April die Festnahme des Аbgeordneten des ukrainischen Parlaments von der Oppositionsplattform „Für das Leben“ Wiktor Medwedtschuk an. Putin ist Taufpate seiner Tochter.

11.04 Charkiw, Sloboschanschtschyna

Foto: Ihor Tschekatschkow

11.04 Kyjiw
Ein obdachloser Hund schmiegt sich an das Mädchen an, das ihn vor Zecken gerettet und ihm nötige Hilfe geleistet hat.

Foto: Julija Kotschetowa

11.04 Slowjansk, Sloboschanschtschyna
Männer helfen einer alten Frau im Rollstuhl, in einen Zug nach Lwiw einzusteigen.

Foto: Marko Djurica

11.04 Lwiw, Galizien
In Lwiw begann der Bau der ersten Containerstadt für Geflüchteten aus der Kampfzone.

Foto: Katja Moskaljuk

11.04 Tschernihiw, Siwerschtschyna
Ein Mann trat auf eine Panzerabwehrmine nahe der Fernstraße Kyjiw-Tschernihiw auf, nachdem er an den Straßenrand gefahren war.

Foto: Heorhij Woronow

12.04 Charkiw, Sloboschanschtschyna
Die russischen Besatzer beschießen weiterhin Wohngegenden von Charkiw, wodurch die Häuser in Brand geraten sind.

Foto: Felipe Dana

11.04 Lwiw, Galizien
Die 77-Jährige Paraskowija schaut aus dem Fenster eines medizinischen Evakuierungszuges. Die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ in Zusammenarbeit mit der ukrainischen Bahngesellschaft Ukrsalisnyzja und dem Gesundheitsministerium evakuieren Patienten, die durch Kämpfe im Osten der Ukraine verletzt wurden.

Foto: Genya Savilov für AFP photo

12.04 Charkiw, Sloboschanschtschyna
Das Alltagsleben in den Wagen der Charkiwer U-Bahn im Detail.

Foto: Alina Smutko

11.04 Butscha, Polissja
Die Einheimischen erhalten weiterhin humanitäre Hilfe und umarmen Freiwillige dankbar für den Zugang zu Wasser, Nahrung und Medikamenten.

Foto: Alexey Furman

Der Sicherheitsdienst nahm den wegen des Hochverrats angeklagten Abgeordneten Wiktor Medwedtschuk fest, nachdem er sich 48 Tage lang versteckt hatte. Er versuchte, als Militärangehörige der ukrainischen Streitkräfte über die Grenze der Ukraine zu fliehen.

Foto: Sicherheitsdienst der Ukraine

Beitragende

Idee:

Bogdan Logwynenko

Text,

Bildredaktion:

Chrystyna Kulakowska

Redaktion:

Natalija Ponedilok

Bildredaktion:

Jurij Stefanjak

Übersetzung:

Halyna Wichmann

Oleksandr Lupaschko

Redaktion der Übersetzung:

Klaus Wichmann

Halyna Wichmann

Contentmanagement:

Anastasija Schochowa